Im heutigen Gastbeitrag möchten wir euch Julia vorstellen. Julia ist ehemalige Krankenschwester und mittlerweile auch ehemalige Teilnehmerin unserer Ausbildung zur psychoonkologischen Beraterin. Außerdem hat sie ihre Begeisterung für ein – vielleicht noch eher unbekanntes – sportliches Trainingsgerät gefunden und gibt diese nun liebend gerne weiter. Worum es genau geht, erfahrt ihr in diesem Interview.

Julia Schmid Bellicon 2

Julia erzähl doch mal kurz von dir: Wer bist du, wo kommst du her?

Ich wohne mit meiner Familie auf einem Dorf in der Nähe von München, bin 34 Jahre und habe bis zur Geburt meiner 2. Tochter als Krankenschwester gearbeitet.

Der Titel verrät ja schon, dass es um das Bellicon® geht: Wie bist du dazu gekommen und was hat dir am (Mini-)Trampolinsport so gut gefallen, sodass du dabei geblieben bist?

Damals hatte mich eine Freundin gefragt, ob ich mit ihr den neuen Kurs „Jumping Fitness“ ausprobieren möchte. Ich hatte von Anfang an großen Spaß an den Powerstunden und jumpte ab dem Moment regelmäßig jede Woche. Jumpingkurse wurden damals jedoch nur in der Nachbarschaft angeboten, was bei uns auf dem Land eine ziemliche Fahrtstrecke bedeutet. Mir war es aber wichtig, dass noch mehr Menschen das Trampolin ausprobieren und somit vielleicht auch ihre Liebe zum Sport entdecken können und ich habe während meiner Elternzeit den Trainerschein und mich in meinem Heimatort damit selbstständig gemacht.

Die Intensität auf dem Trampolin lässt sich individuell anpassen, was es möglich macht, die unterschiedlichsten Menschengruppen, deren Erfahrungen und Ziele in einer Sportstunde miteinander zu vereinen. Dieses Zusammengehörigkeitsgefühl und den Spaß am Sport wollte ich gerne weitergeben.

Bellicon Trampolin

Holen wir mal alle ab: Kannst du für Laien erklären, was das Bellicon bzw. Minitrampolin ist? Wofür ist es gedacht? Ist es für jeden geeignet?

Häufig wird das Minitrampolin mit Gartentrampolinen oder den Trampolinen aus Kindertagen verglichen/verwechselt und es kommen Zweifel auf, ob dieser Sport mit körperlichen Beeinträchtigungen, wie Blasenschwäche, Rückenproblemen usw. ausgeführt werden kann.

Tatsächlich ist es aber so, dass durch die spezielle Spanntechnik das Bellicon® zu einem der gelenk- und rückenschonendsten Sportgeräten zählt. Dadurch, dass wir auf dem Trampolin nicht hoch in die Luft springen, sondern tief ins Springtuch schwingen, wird die Tiefenmuskulatur wie z.B. der Beckenboden trainiert. Der Haltegriff gibt zusätzlich Sicherheit und ist somit auch für „Schwindelpatienten“ geeignet. In meiner Laufbahn als Jumpingtrainerin habe ich viel positives Feedback bekommen, meist von JumperInnen, die mit Beschwerden bei mir gestartet haben und durch das regelmäßige Training auf dem Trampolin Besserung bemerkten. Da wurde mir klar, dass das Trampolin so viel mehr als nur ein Sportgerät für Powerkurse ist, und ich habe mit ruhigeren Stunden speziell für Lipödem, starke Adipositas oder Menschen direkt nach der OP begonnen.

Dann lass uns den Bogen spannen. Zuerst die Frage: Wie kamst du zur Psychoonkologie?

Die Begleitung meiner Mutter und meines Schwiegervaters durch ihre Krebserkrankung zeigte mir, wie lebensverändernd und -einschneidend eine solche Diagnose für Erkrankte und deren Angehörige ist. Ich habe auch bemerkt, dass viele Betroffene sich schwertun, ihre Ängste, Sorgen und Zweifel bei ihren Liebsten anzusprechen und somit diese große Last alleine tragen. Mir wurde klar, dass ich nach meiner Elternzeit nicht mehr in meinen alten Beruf als Krankenschwester zurückkehren werde, sondern alles daran setzen möchte, eine Anlaufstelle für Krebspatienten zu sein. Ich habe mich also auf die Suche nach einer passenden Ausbildung gemacht und hab nun vor ein paar Wochen die Ausbildung zur psychoonkologischen Beraterin bei TBAcare abgeschlossen.

Und wie kommt nun das Jumping mit ins Spiel? Du hast da ja eine Verbindung hergestellt.

Durch die vielen positiven Erfahrungen, die ich durch das Trampolin machen durfte, war mir klar, dass ich das meinen Klienten auch anbieten möchte. Nachdem jede Krebserkrankung, deren Behandlung und die Nebenwirkungen unterschiedlich sind, war es mir wichtig ein Konzept zu entwickeln, was auf jede Phase der Erkrankung abgestimmt werden kann. Ich habe mich belesen, mit Ärzten, Osteopathen und Physiotherapeuten gesprochen, meine eigenen Erfahrungen mit einfließen lassen und so entstand das Konzept für Krebspatienten – das SOUL Jumping.

Die Übungen auf dem Trampolin können bei Nebenwirkungen wie Polyneuropathie , Fatigue oder behandlungsbedingter Kachexie helfen. Durch den weichen Untergrund lassen sich Kraftübungen mit weniger Kraftaufwand ausführen. Balanceübungen können eine der ersten Übungen nach OP sein und können PatientInnen helfen, eine neue Körpermitte zu finden.

Das Schwingen auf dem Minitrampolin fördert außerdem den Lympfluss und kann die Ausdauer steigern, aber auch bewegte Meditationen zur Entspannung sind möglich. Ich könnte ewig über die Vorzüge des Trampolins schwärmen, aber das würde hier wohl den Rahmen sprengen 🙂

Durch die vielen Vorteile des Trampolins können die Übungen ganz langsam, leicht und individuell gestartet werden, was es für mich zu einem der besten Trainingsgeräte während der Krebserkrankung macht.

Kannst du kurz umrahmen, wie dein spezielles SOUL Jumping Programm aussieht? Inwiefern ist es eben genau für Krebspatienten geeignet?

Das SOUL Jumping lässt sich in 4 Etappen unterteilen, somit können je nach körperlicher Verfassung einzelne Etappen ausgewählt werden oder aber auch alle miteinander verbunden werden.

Bei der ersten Etappe handelt es sich um Aufwärm- und Koordinationsübungen, welche durch die lockernde Wirkung auf die Muskulatur z.B. an Behandlungstagen genutzt werden kann.

In der zweiten Etappe geht es um Ausdauerübungen, die von leichtem Schwingen bis hin zu Spring- und Boxübungen reichen können. Diese Etappe kann z.B. einer Fatigue entgegenwirken und zu mehr Körpergefühl verhelfen.

Julia Schmid Bellicon

Die Kraftübungen finden ihren Platz in der dritten Etappe und können z.B. spezielles Beckenbodentraining oder Übungen zum Muskelaufbau nach einer OP beinhalten.

Die vierte Etappe würde ich zum Abschluss einer jeden Sport“stunde“ empfehlen, dabei handelt es sich nämlich um Dehnübungen und Meditation. Schön ist es aber auch, den Tag mit einer bewegten Meditation zu starten oder sich somit auf die angstbehafteten Termine vorzubereiten.

Das war ein kleiner Einblick in die Etappen, je nach körperlicher Verfassung und Behandlungsfolgen können Übungen speziell angepasst und zusammengestellt werden.

Das Trampolin kann sich jeder für Zuhause bestellen bzw. ist auch als Trainingsgerät für Daheim beworben. Ist dein Programm bzw. dieser Sport also auch für jeden geeignet? Was gibt es sonst zu beachten, bevor man alleine drauf loshüpft?

Wie überall ist es wichtig, dass immer erst mit dem Arzt abgeklärt wird, inwieweit wieder mit Sport gestartet werden darf und ob es im individuellen Fall etwas zu beachten gibt. Wenn das geklärt ist und PatientInnen bei jeder Sporteinheit gut auf sich und ihren Körper hören, kann ich das Trampolin für Zuhause nur empfehlen.

Wenn nun jemand zum Start unsicher ist und gerade das SOUL Jumping machen möchte, welches ja zu dir gehört: Kann man bei dir Jumping-Stunden nehmen?

Wenn jemand aus meiner Umgebung Interesse an einer Jumping Stunde bekommen hat, können wir uns gerne auch persönlich treffen, entweder zu einer Powerstunde in der Gruppe oder einer speziell angepassten Einzelstunde.

Eine andere Möglichkeit für Menschen von weiter weg wäre aber auch, dass ich ein individuelles und persönliches SOUL Jumping Programm auf Video zusammenstelle, was dann zuhause nachgehüpft werden kann.

Alle genaueren Termine und Kontaktdaten sind auf meiner Facebook- und Instagramseite zu finden. Einfach anschreiben und wir können uns dann gemeinsam etwas überlegen und ich kann alle Fragen beantworten.

Was ist deine Hoffnung für die Verbindung zwischen Trampolin und Psychoonkologie?

Ich würde mir wünschen, dass das Trampolin und auch Sport/Bewegung im Allgemeinen im Genesungsprozess einer Krebserkrankung mehr Aufmerksamkeit bekommen. Durch das regelmäßige Training lässt sich nämlich nicht nur der Körper und das Herzkreislaufsystem trainieren, sondern auch Stress abbauen und somit unser Immunsystem stärken.

Und wie wird es bei dir in Zukunft weitergehen?

Ich habe gerade meine Ausbildung zur Ernährungsberaterin speziell für Krebserkrankung begonnen und möchte dann im Spätsommer meine Beratertätigkeit starten.

Ich habe mich in den letzten Jahren viel mit Krankheit, Gesundheit, Gesunderhaltung beschäftigt und bin für mich darauf gekommen, dass es 3 Säulen gibt, auf denen sich die Gesundheit stützen kann: Psyche, Körper/Bewegung und Ernährung. In meiner Beratung möchte ich meine KlientInnen durch ihre Erkrankung und Behandlung begleiten, möchte einen Blick auf ihre 3 Säulen der Gesundheit werfen und gemeinsam überlegen, ob Stressmomente reduziert, Ernährungsgewohnheiten umgestellt oder Bewegungsabläufe in den Alltag integriert werden können, um die Behandlung zu unterstützen oder die Phase der Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten.

Als wichtige Aufgabe und Herzensangelegenheit sehe ich es aber auch, meine KlientInnen auf ihrem letzten Weg zu begleiten.

Das klingt nach einer wichtigen und sinnstiftenden Aufgabe. Wir sind uns sicher, dass du für deine zukünftigen KlientInnen eine großartige Unterstützung sein wirst. Hast du noch etwas, woran du LeserInnen erinnern oder mitgeben möchtest?

Ich finde es wichtig, dass man immer wieder sein Vertrauen findet, egal wie groß das Durcheinander um einen drum herum gerade ist bzw. wenn einem z.B. durch die Diagnose der Boden unter den Füßen weggezogen wird.

Als Erinnerung an alle vielleicht dieses: Wir vergessen oft, dass in uns und unserem Körper so viel mehr Kraft steckt, als wir oft meinen.

Wir sind ein Wunder für diese Welt und dabei dürfen wir immer wieder lernen, mehr im Vertrauen zu leben und in uns zu ruhen.

Julia Schmid Bellicon 3

Julia ist auf diesen Kanälen zu finden:

>> Facebook

>> Instagram

>> Tel.: 01517 3029706

Wenn du Lust auf Videos von Julia hast, dann schau doch mal bei unserem Body & Soul Programm vorbei – hier hat Julia Übungen für die 4 Etappen vorgestellt und eine komplette Stunde aufgenommen, die jederzeit von Zuhause aus nachgehüpft werden kann.

Und wenn du dich für ein Bellicon interessierst, dann schau gerne auf der offiziellen Website vorbei: Hier*

*Dies ist ein Affiliate-Link, d.h. bei Kauf über diesen Link erhält die TBAcare GmbH und Julia eine kleine Provision. Dir entsteht dabei kein Nachteil.

Cookie-Einstellungen